WordPress 5.4 Beta 1 – Ab sofort zum Testen verfügbar!

Seit einigen Wochen wird fleissig an der neuen WordPress Version 5.4 entwickelt. Ziel ist es, diese am 31. März 2020 der Öffentlichkeit als Update zur Verfügung zu stellen. Seit gestern kann die erste Beta-Version bereits getestet werden.

An dieser Stelle möchten wir anmerken, dass es sich bei dieser Version um eine Beta-Version handelt und diese nicht auf einer Live Umgebung installiert werden sollte. Wer jedoch seine Seite bereits darauf testen möchte, sollte diese am besten als Testumgebung Kopieren.

Folgende Neuerungen wird es mit WordPress 5.4 geben

Mit der neuen Version wurde auch der Gutenberg Editor auf die neuste Version aktualisiert. Somit lassen sich neu Buttons und Social Media Links hinzufügen und designen. Zusätzlich gibt es die Option, das Beitragsbild mithilfe eines Blocks am Schluss eines Artikels hinzuzufügen und das Navigieren in den Block-Brotkrümeln wurde verbessert.

Neue Button Möglichkeiten kommen mit WordPress 5.4 und dem verbesserten Gutenberg Editor

Da der Gutenberg Editor für viele immer noch sehr neu und gewöhnungsbedürftig ist, wurde ein kleiner Guide hinzugefügt, welcher automatisch beim ersten Mal startet, sobald man den Gutenberg Editor öffnet.

Der neue Gutenberg Guide erklärt die Funktionsweise vom Editor

Weitere Neuerungen sind…

  • Auf dem Smartphone bleibt die Symbolleiste nun oben und verschiebt sich nun nicht mehr
  • Die Bildgrössen lassen sich neu in einer Galerie einfacher anpassen
  • Beitragsbilder lassen sich nun auch per Drag-and-Drop hinzufügen

So kannst du die Beta Version testen

Möchtest du die neuen Funktionen testen? Du kannst dir die WordPress Beta Version mithilfe des WordPress Beta Tester Plugins installieren, oder den ganzen WordPress Quellcode herunterladen und WordPress von Grund auf neu installieren.

Solltest du dich für das Plugin entscheiden, überprüfe nach der Aktivierung dass die Option „bleeding edge nightlies“ ausgewählt ist. Wenn du nun den Menüpunkt „Aktualisierungen“ anwählst und ein Update durchführst, sollte die neuste WordPress Version installiert werden.

Schreibe einen Kommentar